RSS

Archiv für den Monat April 2018

[Drabble] Von Schnee und Unschuld

Heute gibt es mal wieder einen Wunsch aus Schweden – Erik Anderberg wünschte sich „bunny, beetroot, blizzard“ und leider konnte ich die Alliteration im Deutschen nicht beibehalten:
 
Sie hatte ihm seine Unschuldsmiene nie abgekauft, nein, sie hatte stets gewusst, dass mit ihm etwas nicht stimmte.
Die anderen aber ließen sich von seinem Aussehen in die Irre führen. Fell, so weiß wie frischgefallener Schnee.
Seine Farbgebung war es auch, die dazu führte, dass sie ihn im Schneesturm verloren. Im dichten Gestöber war er auf sich alleine gestellt und sie hoffte, dass er darin sein Ende finden würde.
Aber nein, er kehrte zurück und das nicht einmal hungrig. Das Fell um seinen Mund war blutrot und niemanden störte es.
Er habe Rote Beete gefunden. Wie leichtgläubig konnte man sein?
War das das letzte Drabble für eine Weile?
Ich überlege mal wieder eine Pause einzulegen was den Drabble Donnerstag angeht. Zum einen weil sich die Wünsche in Grenzen halten (und ich in der Vergangenheit immer gerne auf Vorrat geschrieben und die Beiträge geplant habe) und andererseits auch weil ich einige andere (zeitintensive) Projekte auf meinem Tisch liegen habe.
Werbeanzeigen
 

[Drabble] Von Freunden und Monstern

Heute durfte ich für Dagmar Kapu „Plastikblume, Kuscheltier & Kleiderschrank“ umsetzen ❤
 
Tränen stehen ihm in den Augen. Im Kleiderschrank ist es stockdunkel und er ist froh, dass Nellie ihn so nicht sehen kann. Er ist zu alt um sich zur Beruhigung an seine beste Freundin klammern zu müssen.
Aber sie ist immer hier für ihn. Selbst mitten in der Nacht wenn er aus einem schlechten Traum aufwacht und sich nicht traut seine Eltern zu stören.
Er presst Nellie an sich, atmet ihren Geruch ein. Kein verräterischer Laut kommt aus seinem Zimmer. Ist das Monster endlich verschwunden?
Am Morgen wird er sich bei Nellie bedanken, vielleicht mit einer der Plastikblumen seiner Mutter.