RSS

Archiv für den Monat August 2017

[Drabble] Von Missverständnissen und Hitzeschäden

Der heutige Wunsch kam mal wieder von Nathalie Tassotti und lautete: Osterei, Hotpants, Blumentopf.
 
„Irgendwo muss es doch sein!“ Sara stand Schweiß auf der Stirn, selbst in Hotpants und Tanktop war ihr schwindelerregend heiß.
„Was suchst du?“ fragte Oli.
„Das letzte Osterei!“ erklärte Sara während sie in einem großen Blumentopf wühlte.
„Im August?“
„Ja“, rief Sara verzweifelt aus. „Milo meinte vorhin, dass er das letzte einfach nicht findet. In dieser Hitze fängt das doch zu stinken an!“
Oli schmunzelte. „Hat er wirklich das deutsche Wort Osterei verwendet?“
Sara schüttelte den Kopf.
„Saß er dabei zufällig auf der Couch und hatte einen Controller in der Hand?“
Sara nickte.
„Die Hitze tut dir nicht gut, oder?“

Funktioniert euer Gehirn bei Hitze auch nur bedingt? 😉
 

[Drabble] Von Anleitungen und Fehlschlägen

Zurück aus dem Urlaub und natürlich auch ein Drabble im Gepäck. Diese Woche kam der Wunsch von Amy Nika Astra und lautete „Untier – Wasser – Luftballons
 
“Verdammt!” Er fluchte lautstark und nahm einen großen Schluck aus seinem Whiskyglas. Warum bekam er es einfach nicht hin? Er hatte es doch genauso wie im Video gemacht!
“Sieht das hier aus wie ein Schmetterling?” zog er nun auch Lena in sein Dilemma und die Kanten seiner Worte waren vom Whisky weichgespült.
Lena verzog das Gesicht. „Entweder wie ein Schmetterling nach einem atomaren Unfall oder wie ein andere Art von Untier…“ Nun fiel ihr Blick sein Glas. „Vielleicht solltest du lieber auf Wasser umsteigen?“
Noch immer war die pausierte Anleitung auf seinem Laptop zu sehen. „Luftballon-Tiere für Anfänger“, von wegen!
 
 

[Drabble] Von Herzbuben und Herzschmerz

Der heutige Wunsch kam mal wieder von der reizenden Sandra Washausen und lautete “Jazzmusik – nachdenklich – Spielkarten”. Während des Schreibens lief allerdings nicht Jazz sondern Steven Wilson, die Gänsehaut war aber dennoch vorhanden.

Ein Ring aus Kondenswasser auf der Tischplatte. Der Kellner hat ihren leeren Tom Collins mitgenommen, sie will (braucht) keinen weiteren.
Die Band nimmt sie nur unbewusst wahr. Gänsehaut ziert ihre Arme als Reaktion auf Jazzmusik, die ihre Stimmung so passend untermalt, dass sie nicht Teil dieser Realität sein kann.
Ein vergessenes Deck Spielkarten, das sichtlich einiges mitgemacht hat. Ihre Hand spielt mit dem Herzbuben. Ein Riss geht durch die Karte, nachdenklich fährt sie mit einem Finger darüber.
Vor nicht allzu langer Zeit hätte sie einen weiteren Drink bestellt, doch das war gewesen bevor ihr Herzbube sein wahres Gesicht gezeigt hatte.

 
 

[Drabble] Von Inspiration und Prokrastination

Der heutige Wunsch kam von Yves Rien und lässt sich recht eindeutig aus der ersten Zeile des Drabbles entnehmen. Danke 😉
 
„Nimm einfach eine zufällige Seite von Wikipedia als Inspiration“, hatte er vorgeschlagen und wider besseren Wissens ließ sie es auf einen Versuch ankommen.
Nun war die Kaffeekanne leer und Wikipedia hatte sie längst verlassen, sich anderen Quellen zugewandt. Der 10. August, damit hatte alles angefangen, damit und der Tatsache, dass er vor genau 40 Jahren gefasst worden war.
David Berkowitz, sein Nachbar Sam und ein Labrador namens Harvey. 6 Tote und 8 Verletzte. Hass auf Frauen getarnt durch eine Geschichte über den Teufel und seinen dämonischen Hund. Noch einen Artikel über den Son of Sam, dann würde sie endlich schreiben.
 

[Drabble] Von Hitze und Einhornproblemen

Der sehr passende Wunsch für die aktuelle Hitzewelle kam diese Woche von Rika Sabutsch und lautete „Einhorn, 30° im Schatten und Ameistenhaufen„.
 
“Helft mir”, bat es um Hilfe und die Ameisen waren nur allzu bereit Folge zu leisten. Es war eine große Ehre, sogleich herrschte reges Treiben im Ameisenhaufen ehe sich dessen Bewohner auf den Weg machten die Eindringlinge aus dem Wald zu vertreiben.
Kein Wunder, dass die Menschen hier Zuflucht suchten. Die Welt litt unter brütender Hitze, selbst in den sonst Kühle gewährenden Schatten der Bäume herrschten 30°C.
Es brauchte den Schutz des Waldes mehr denn je. Sein Blut, seine Tränen, darüber rankten sich seit Jahrhunderten Legenden, die Menschen durften nicht auch noch heraus finden worin die Magie von Einhornschweiß lag.
 
Wie kommt ihr mit der Hitze zurecht?
Funktionieren die Gehirnwindungen ausreichend um mir den einen oder anderen Drabblewunsch zukommen zu lassen? 😉 ❤